icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Aktuelle Mitteilung zum Coronavirus

Hengersberg Pfarrverband am 19.03.2020

Logo_Pfarrbrief

Aktuelle Mitteilung zum Coronavirus

Lie­be Mitchristen!

Ent­spre­chend den Anord­nun­gen der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung sind bis 19.4. kei­ne öffent­li­chen Got­tes­diens­te mög­lich. Auch Tauf­fei­ern und Hoch­zei­ten sind bis auf wei­te­res zu ver­schie­ben. Die Kir­chen blei­ben geöff­net für das per­sön­li­che Gebet der Gläu­bi­gen. Beicht­ge­le­gen­heit wird auf Ein­zel­an­fra­gen gege­ben. Kran­ken­sal­bung und Kran­ken­kom­mu­ni­on sind auf Wunsch für Schwer­kran­ke möglich.

Bestat­tun­gen von Ver­stor­be­nen fin­den im Fami­li­en­kreis statt. Nach Been­di­gung der Sperr­frist für öffent­li­che Got­tes­diens­te wird ein Sam­mel­re­qui­em für alle in die­sem Zeit­raum Ver­stor­be­nen in jeder Pfar­rei unse­res Pfarr­ver­ban­des gehal­ten, auf Wunsch auch ein Einzelrequiem. 

Mess­in­ten­tio­nen für Ver­stor­be­ne kön­nen tele­fo­nisch zu den bekann­ten Zei­ten ins Pfarr­bü­ro über­mit­telt werden. 

Wie bis­her an allen Sonn- und Fei­er­ta­gen wer­de ich als Pfar­rer die hl. Mes­se für alle leben­den und ver­stor­be­nen Ange­hö­ri­gen der Pfar­rei fei­ern, zumeist in der Haus­ka­pel­le der Abtei Nie­der­al­taich. Als Klos­ter­ge­mein­schaft der Mön­che von Nie­der­al­taich wer­den wir die Kar- und Oster­lit­ur­gie stell­ver­tre­tend für alle Gläu­bi­gen fei­ern. Auch das Stun­den­ge­bet der Ordens­leu­te und Pries­ter, das sich zurück­führt auf das Psal­men­ge­bet Jesu in der Gemein­schaft des Got­tes­vol­kes des Alten Bun­des, hal­ten wir wie immer in geist­li­cher Gebets­ge­mein­schaft, mit der gan­zen Kir­che und für alle Menschen. 

Unser Bischof Dr. Ste­fan Oster SDB bit­tet in die­ser schwe­ren Zeit der Ver­un­si­che­rung beson­ders um das Gebet. Er lädt alle Gläu­bi­gen ein, täg­lich mit ihm zusam­men ein Gesätz des Rosen­kran­zes zu beten — also ein Vater­un­ser und zehn Ave Maria — und dabei beson­ders an die Kran­ken, Ange­hö­ri­gen, Pfle­gen­den und Ärz­te zu den­ken. Jeden Tag sol­len im Bis­tum Pas­sau um 15 Uhr für 5 Minu­ten die Glo­cken läu­ten, um an die­ses Gebet zu erin­nern. Ich habe die­se Ein­la­dung zum gemein­sa­men Gebets­ge­den­ken auch an die Ev.-Luth. Kir­chen­ge­mein­de in Hen­gers­berg als öku­me­ni­sche Ges­te unter uns Chris­ten über­mit­telt. Unser Bischof bedankt sich schon jetzt für Ihre Unter­stüt­zung und lässt Ihnen die bes­ten Segens­wün­sche übermitteln.

Gehen wir durch die­se beson­de­re Fas­ten- und Oster­zeit 2020 mit dem Wissen: 

Der Herr ist auf­er­stan­den! Er ist wahr­haft auf­er­stan­den! Halleluja!” 

Wachs­tum im Glau­ben, Hof­fen und Lie­ben, den Grund­tu­gen­den jedes Chris­ten, wünscht Ihnen allen, ver­bun­den mit Mut und Zuver­sicht, gemein­sam mit Gemein­de­re­fe­ren­tin Nadi­ne Blö­chin­ger und Pfarr­vi­kar P. Ambro­si­us Ober­mei­er OSB, wie immer im Gebet verbunden, 

Ihr Pfar­rer
P. Tho­mas Wag­ner OSB